Merken

LET‘S TALK
ABOUT SUCCESS

Wir denken, fühlen und schaffen individuelle Markenarchitektur bis ins letzte Detail.

Das macht uns sehr viel Spaß,
weil wir lieben, was wir tun.

Merken

ALLES AUS UNSERER HAND

SO ARBEITEN WIR

Als Designer mit außergewöhnlichen Ideen und tollkühne Projektmanager denken wir in neuen Dimensionen und geben alles für eine reibungslose Abwicklung und ein perfektes Ergebnis. Mit viel Erfahrung und noch mehr Talenten sind wir immer nah bei Ihrer Sache. Wir sind nicht nur richtig nett sondern auch richtig gut. Denn wir bringen zwei Welten hervorragend in Einklang: die kreative und die technische.

Vun nix kütt nix

Werte

Wir denken gerne neu, innovativ und kreativ. In alle Richtungen und mit viel Spielraum. Den erlauben wir uns bei unseren Werten nicht. Sie sind klar definiert und eine konstante Größe bei allem, was wir tun: Vertrauen, Fairness, Qualität, Transparenz und Leistung leben wir nach innen und nach außen.

Spaß gehört für uns unbedingt dazu.
Darauf dürfen Sie sich verlassen.

Engagement

Nicht nur für Ihre Projekte machen wir uns richtig stark, sondern auch für Projekte, die Menschen in Not helfen – hier vor Ort oder irgendwo in der Welt.

Für uns Ehrensache und Teil unseres Selbstverständnisses und unserer sozialen Kompetenz. Dieses direkte und persönliche Engagement ist schon seit vielen Jahren fester Bestandteil unserer DNA.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

In Form von Drogeriemarkt-Gutscheinen und Bargeld unterstütze ppm die regionale Flüchtlingshilfe.

Die Spende wurde persönlich von unserem Geschäftsführer Matthias Oberem im Rathaus übergeben.

Dormagener Flüchtlingshilfe

Merken

Merken

Es handelt sich dabei um eine Bike Charity Tour durch Thailand, die von den Teilnehmern selbst bezahlt wird und bei der jeder Fahrer zusätzlich einen größeren Betrag spendet. Gleichzeitig sind alle Tour-Teilnehmer aufgerufen, Sponsoren für das Projekt zu werben.

Über einen Freund eines Mitarbeiters, der die Tour mitfährt, wurden wir als Sponsor angesprochen. Dies gibt uns einen unmittelbaren Kontakt zu der Aktion und wir sind sicher, dass die gesammelten Gelder auch direkt dort ankommen, wo sie benötigt werden.

Auch 2015 und 2016 hat ppm wieder für die Tour of hope gespendet.

In diesem Jahr geht die Tour zugunsten einer Bibliothek der Kariburi School, die für bedürftige Kinder gebaut wird. Darüber hinaus werden den Kindern Fahrräder und Helme gestiftet, damit Sie von Ihren meist weit entfernten Dörfern zur Bibliothek und Schule fahren können.

Tour of Hope

Merken

Seit vielen Jahren unterstützt ppm die Arbeit von Pater Anselm, zu dem auch ein langjähriger persönlicher Kontakt besteht. Pater Anselm reist in andere Länder Europas, die USA,  Länder Mittel- und Südamerikas und Asiens, um den Menschen einen Weg für ein gelingendes Leben aufzuzeigen und den interreligiösen Dialog zu pflegen. Sein Kloster sammelt Spenden für verschiedene Projekte auf der ganzen Welt. Unter anderem für Tansania. Dort ist Priester Magnus Lochbihler seit 54 Jahren ansässig.

Er kümmert sich neben seiner pastoralen Tätigkeit um viele soziale Aufgaben: Errichtung von Mädchenheimen und Schulen, Betreuung von Behinderten und Organisation von Operationen. Er arbeitet im Gebiet südwestlich von Arusha, wo er es auch mit Maassai zu tun hat. In 2014 haben wir für den Bau einer Mädchenschule in Arusha gespendet.

Projekt Pater Anselm

Merken

Merken

Les Amis des Enfants d´Aného e.V. –
Die Freunde der Kinder aus Aného e.V.

In der afrikanischen Kleinstadt Aného, nahe der Hauptstadt Lome in Togo, stehen in einer Grundschule zwei Klassenräume zur Verfügung, in denen elternlose Kinder ein Zuhause finden. Katholische Schwestern nehmen die Babys auf, die zum größten Teil ausgesetzt werden. Die Kinder werden von der Polizei gebracht und können bei den Schwestern einen Schutzraum finden.

Casimir Dosseh, Priester im Bistum Eichstätt und Neffe des ersten Bischofs von Lomé, Erzbischof in Genf, sprach 2007 die in Deutschland lebende Togoerin Yvette Fatsawo bezüglich des Projektes an. Yvette fuhr nach Togo, um sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Seit diesem Zeitpunkt unterstützt sie das Projekt in Aného, sammelte Geldspenden an ihrem Geburtstag und involvierte Freunde in die Aktion.

Ende Oktober 2008 ist sie mit gespendeten 2000€ nach Togo geflogen und ein beauftragter Schreiner baute fünf Etagenbetten und fünf Babybettchen. Seit Herbst 2008 beschäftigen sich Freunde und Interessenten mit dem Projekt und im Frühjahr 2009 wurde der Verein „Les Amis des Soeurs de NDE (Notre Dame de l´Eglise) e.V.„ gegründet.

Der togoische Staat spendete der Gemeinde ein Grundstück, welches zur Bebauung eines Kinderheims genutzt werden kann. Ein bereits vorhandenes Gebäude soll restauriert und ausgebaut werden, so dass Kinder hier ein Zuhause finden. Mit einer Spende von 400 symbolischen Bausteinen für je 5 € unterstützte ppm den Bau für ein Kinderheim.

Kinder in Aneho

Zahlen